Thema Hygiene bestens gemeistert

Sieben Podologen erhalten ihr Examen

„Wir sind stolz auf Sie und Ihre Leistungen“. Jutta Oppermann, stellvertretende Leiterin der Schule für Gesundheitsberufe des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg, lässt das Lob offen durchklingen. Sieben frisch examinierte Podologinnen und Podologen haben aus den Händen von Kreismedizinaldirektor Dr. Bernhard Staudt ihre Urkunden und Zeugnisse entgegen nehmen können. 

Eines der wichtigsten Themen für alle Beteiligten war und ist die Hygiene. „Gerade in diesem Bereich haben sie alle hervorragende Ergebnisse erzielt“, so Dr. Staudt. Der Glückwunsch für die erfolgreiche Abschlussprüfung geht an: Corinna Knecht, Sandra Köhler, Ralf Ottersbach, Andrea Pietz, Daniela Richter-Leupers, Carolin Schnaube, Eveline Zwias. 

Insgesamt 3000 Unterrichtsstunden haben die Schülerinnen und Schüler in der Schwerter Zweigstelle der Schule für Gesundheitsberufe während ihrer Ausbildung absolviert. „Und das meistens zu Zeiten, an denen normalerweise Freizeit ist“, zollte auch Schulleiter Bernd Beimdiecke den Frauen und Männern seinen Respekt, denn die dreijährige Ausbildung findet berufsbegleitend hauptsächlich an Wochenenden statt. Doch der Aufwand und die Anstrengungen lohnen sich: „Ihr Fachwissen und ihre Qualifikationen sind gefragt“, sind sich die Ausbilder und Experten einig, dass die examinierten Podologen in eine gute berufliche Zukunft starten.